Herbie HancockMöglichkeiten

Die Autobiographie

Hancock, Herbie

Möglichkeiten

Die Autobiographie

Bestellnummer: GN074216
VerlagsartikelNr..: 9783854456506
Verlag: Hannibal Verlag

€ 28,00

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1-3 Tage
Schlagworte:
Biographie
Inhalt:
Herbie Hancock ist eine Ikone des Jazz. Er wird in einem Atemzug mit Miles
Davis, John Coltrane und Charlie Parker genannt. Im Alter von 78 Jahren
reizen den Pianisten und begnadeten Komponisten immer noch neue
Herausforderungen, ungewöhnliche Kooperationen und unerforschte Terrains.
Während viele Jazz-Musiker in der Vergangenheit lediglich etablierte
Klangmuster neu ausgestalteten, stellte Hancock das gesamte Genre in Frage
und transzendierte somit fest abgesteckte Grenzen.
Als Hancock 1952 im zarten Alter von nur elf Jahren mit dem Chicago Symphony
Orchestra ein Klavierkonzert von Mozart aufführte, hätte niemand ahnen
können, was für eine Traumkarriere noch vor ihm lag. Von den ersten Erfolgen
bestärkt, begeisterte er sich schnell für die damals modernen Musikstile und
den Jazz. Das auf dem legendären Label Blue Note veröffentlichte Debüt Takin'
Off (1962) enthielt den ersten Hit 'Watermelon Man', und in der Folge schrieb
Hancock mit seinen Soloalben und maßgeblich als Pianist des legendären
zweiten Quintetts von Miles Davis Jazz-Geschichte. Der von ihm komponierte
Soundtrack zum Kultfilm Blow Up von Starregisseur Michelangelo Antonioni
wurde weltweit gefeiert, doch seine Fusion-Werke mit The Headhunters
erreichten ein noch größeres Publikum und veränderten die Musikgeschichte.
Nach dem Riesenhit 'Rockit', dessen Video die visuelle Rezeption in den
Achtzigern maßgeblich prägte, engagierte sich der bekennende Buddhist bei
zahlreichen Projekten und setzte sich besonders in den letzten Jahren für die
Förderung junger Talente ein.
In seiner lebendigen und spannenden Autobiografie lädt Herbie Hancock den
Leser zu einer Reise in die Geschichte des Jazz ein. Vom verrauchten und
verruchten Club Birdland in New York bis hin zu den großen Bühnen der Welt
begegnet man den bedeutendsten Protagonisten der Szene und erlebt dabei
hautnah die stetige Veränderung seines Stils. Musiktheoretische Details und
Informationen zur Kompositionstechnik ergänzen die inspirierende und
informative Lektüre.
Möglichkeiten ist ein warmherziges und offenes Selbstporträt, in dem Hancock
auch heikle und intime Themen anspricht wie seinen ungezügelten Kokainkonsum
in den Achtzigern, sein Privatleben und seine spirituelle Entwicklung.

Weitere Artikel zum Schlagwort:

Passende Artikel: